Startseite
  Über...
  Archiv
  Die Anreise
  In Wellington
  Fährfahrt: Wellington-Picton
  In Picton
  Gästebuch
  Kontakt

   
    flin

    pianomaster
    - mehr Freunde

Webnews



http://myblog.de/neuseeland-alex

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nachdem ich also unter Tränen verabschiedet wurde und mit Lufthansa bis Frankfurt gekommen war hatte ich dort eine kurze Pause. Doch was soll schon so eine kleine Pause, wenn man noch gut 20 stunden Reise vor sich hat? Ich kam dann irgendwann in das Flugzeug, dass mich nach Singapore bringen sollte. So kam ich (in einem sehr luxuriösem Flugzeug mit Mini-Fernsehern in jedem Sitz und einer perfekten Speisekarte) irgendwann in Singapore an und hatte dort Zeit für's Shoppen, Essen, Duschen und den Wellness-Bereich. Nachdem ich dort gut 5 oder 6 stunden Verbracht hatte musste ich mich nur noch in ein Flugzeug setzen und wieder gut 10 Stunden fliegen. Kaum waren wir in Auckland angekommen musste wir uns in die Einreiseschlange stellen. Dort verbrachte ich fast eine Stunde. Kaum war die komplette Gruppe durch, trenten sich unsere Wege. Diejenigen, die in Auckland bleiben wollten gingen nun von uns und alle anderen führten ihren weg zum einchecken fort. Trotz 8 Kilo Übergewicht im Koffer musste ich nichts dazuzahlen und stieg nun bald in einen kleinen Flieger ein. Schnell schlief ich ein und wachte durch die ruckartige Landung eine Stunde später auf.
Nachdem die ganze Gruppe sich wieder zusammengefunden hatte, das Gepäck abgeholt wurde und wir mit einem Gruppenbus zu einem Seminar fuhren, wurde ich von meiner Gastmutter und ihrer Tochter abgeholt.
Kaum waren wir bei ihnen zu Hause begab ich mich unter die Dusche und packte mich auch rasch ins Bett.


Die Abschiedsgruppe (leider schon ohne Marin)


Mein persönliches Mini-Kino während des Fluges


Am Singapore-Airport




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung